Apnoe

Schnarchen ist für den anderen Partner oft unangenehm, denn oftmals kann er deshalb nicht mehr einschlafen. Gefährlich wird das Scharchen wenn es während des Schnarchens zu Atemausfällen kommt. Das wird Apnoe genannt. Schuld an diesem Atemausfällen sind oftmals Einengungen im Rachenbereich. Die dabei auftretende Apnoe ist auf keinen Fall als harmlos zu bezeichnen. Durch die fehlende Atemluft kann es sogar zu ungünstigen Auswirkungen auf das Herz- und Kreislaufsystem kommen. Deshalb sollte Apnoe durch eine Erforschung der Schlafstörungen diagnostiziert werden.

Die Ursachen für das Schnarchen sind vielseitig und sehr unterschiedlich. Nicht jedes Schnarchen muss gleich mit einer Apnoe verbunden sein. Diese kann nach einer Diagnostizierung erfolgreich behandelt werden. Das ist für den Betroffenen auch wichtig, denn ein Schlaf mit Atemausfällen ist nicht mehr erholsam. Sie sind tagsüber oft wie erschlagen und wirken müde. Zu beobachten sind auch häufig auftretende Kopfschmerzen und eine ständige Mundtrockenheit. Das Nachlassen der geistigen Leistungsfähigkeit ist gerade im Straßenverkehr sehr gefährlich, denn die Patienten neigen zum ständigen Einschlafen. Der Schlafmediziner wird den Schlaf in einem Schlaflabor überwachen und dann eine genaue Diagnose stellen können. Es werden in der Schlafmedizin in drei verschiedene Apnoe Erscheinungen unterschieden.

Atmungsausfall

Dabei wird ein Atmungsausfall von etwa der Hälfte und unter 10 Sekunden medizinisch als Hypapnoe bezeichnet. Sollten Atemausfälle von über 10 Sekunden und öfters als 5-mal pro Stunden auftreten, spricht der Schlafmediziner von einer Schlafapnoe. Tritt oftmals sogar ein völliger Verschluss der Atemweg ein, ist das die akute Form von Apnoe und wird als Obstruktive Schlafapnoe bezeichnet.

Atemstillstände werden in der Apnoe Therapie behandelt

Ursache dieser Atemstillstände während des Schlafens ist oftmals eine erschlaffte Rachenmuskulatur. Das wurde oftmals bei übergewichtigen Menschen, nach abendlichem Alkoholgenuss oder auch nach der Einnahme von Schlaftabletten nachgewiesen. Eine speziell von den Schlafmedizinern entwickelte Schlaf-Apnoe-Therapie soll dem Betreffenden Erleichterung verschaffen und mit einer entsprechenden Nachbehandlung wird die Apnoe mit einer Langzeittherapie auch vollkommen heilbar sein.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen


Top