Schlafambulanz

Viele Menschen leiden an Einschlaf - oder Durchschlafproblemen. Diese Probleme können das körperliche und seelische Befinden eines Menschen stark beeinflussen. Auch die partnerschaftliche Beziehung kann unter solchen Schlafproblemen leiden. Frauen leiden doppelt so häufig unter Schlafproblemen wie Männer. Die Wissenschaft unterscheidet heute bis zu 80 unterschiedliche Schlafstörungen. Fachleute raten daher einen Arzt aufzusuchen, wenn die Schlafstörung länger als 4 Wochen andauert.

Schlafambulanzen - Hilfe bei Schlafproblemen

Nicht jede Schlafstörung muss gleich in einem Schlaflabor behandelt werden. Hier kann der Besuch einer Schlafambulanz weiterhelfen. Hier wird unter ärztlicher Betreuung das Schlafverhalten des Patienten untersucht. Als erstes wird hier ein ausführliches Aufnahmegespräch geführt, welches einen Überblick über das Schlafverhalten vermitteln soll. Mit Hilfe diagnostischer Maßnahmen wird zusätzlich abgeklärt, ob körperliche oder seelische Erkrankungen die Ursache der Schlafprobleme sind. Hier wird ebenfalls untersucht, ob eventuell eine Weiterbetreuung durch ein Schlaflabor angezeigt ist. Diese erste Untersuchung kann in aller Regel nicht in einem Termin bearbeitet werden, so dass mindestens 2 Termine erforderlich sind. Eventuell kann es notwendig werden, dass im Rahmen der Untersuchung in der Schlafambulanz auch eine apparative Überwachung notwendig ist. Verschiedene Schlafambulanzen bieten diese Geräte für eine Überwachung zu Hause an. Dies muss von Schlafambulanz zu Schlafambulanz geklärt werden.

Vor dem Besuch einer Schlafambulanz empfiehlt es sich, ein so genanntes Schlaftagebuch zu führen. Hier sollte man aufführen, wie lange man für das Einschlafen benötigt, wie das subjektive Schlafempfinden ist und wie lange man durchschläft. Sollten die Untersuchungen, welche in der Schlafambulanz durchgeführt werden, nicht die erhofften Ergebnisse bringen, so kann eine Weiterbehandlung in einem Schlaflabor notwendig werden. Kann die Schlafambulanz die Weiterbehandlung durch ein Schlaflabor ausschließen kann man auch an einem ambulanten Schlaftraining teilnehmen.

Mögliche Therapien, welche eine Schlafambulanz anbieten kann, können unterschiedlicher Form sein, und hängen von der jeweiligen Schlafstörung ab.

Zusätzlich bieten Schlafambulanzen jungen Eltern eine Anlaufstelle, wenn das Kind nicht schlafen will oder nicht durchschlafen kann.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen


Top