Homöopathie Schnarchen

Die alternativmedizinische Behandlungsmethode, die Homöopathie, hat noch keine wirklich effektive Wirkung gegen das Schnarchen entwickelt. Bedenkenlos ist die Homöopathie Schnarchen dennoch, auch in Absprache mit Medizinern, die diese Methode nicht anerkennen. Um das Schnarchen zu therapieren, ist es zunächst wichtig, zu erkennen, was genau das Schnarchgeräusch hervorbringt. Durch ein flatterndes Geräusch von Gaumen und Zäpfchen entsteht das unangenehme Geräusch, ebenso durch Behinderung der Nasenatmung. Um einer Behinderung der Atemwege entgegenzutreten, existieren viele Mittel auf dem Markt, welche auch homöopathischer Natur sind.

Homöopathische Mittel gegen Schnarchen

Die Anwendung des Mittels Globuli ist aber mit einem Arzt abzuklären. Nimmt man es richtig ein, entstehen keine Nebenwirkungen, dennoch sollte man beim Versuch der Selbstheilung die Wirkung der Kügelchen beachten. Denn bei Globuli kann der Körper heftig reagieren, wenn die Dosis nicht stimmt. Beachten Sie hierbei unbedingt: Je kleiner die Potenzierung ist, eine desto heftigere Wirkung besitzt das Mittel. Auch wenn Homöopathie bei Schnarchen als seichte Therapiemethode gilt, beachten Sie, dass Sie keineswegs ungefährlich und übermäßig anzuwenden ist.

Homöopathische Medikamente gegen Schnarchen

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten der Homöopathie bei Schnarchen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der gängigen Mittel gegen das Schnarchen. Pumpsprays für den Rachen und Cremes, mit denen die Nase behandelt wird. Diese Sprays und Salben, auf der Naturheilkunde basierend, bewirken durch ihre Feuchtigkeit für eine bessere Atmung. Ihre Wirkung wird dennoch in Frage gestellt. Regena-Komplex-Therapie, welche auf Grundlage von Regenaplex-Mitteln eine vollständige Heilung der Zellen bewirken soll.

Jeder einzelne Stoff wirkt bei dieser Therapie in der richtigen Potenzgröße auf die Zelle. Somit wird diese entgiftet. Auch bei der Regena-Therapie wird die Wirkung angezweifelt. Die Globuli-Mittel heißen Grindelia, Lachesis, Carbo veg. und Sulfur, wobei bereits erwähnt wurde, dass auf die Wirkung geachtet werden muss. Grundlage dieser ist die Behandlung des Schlafapnoe-Syndroms. Lindenblüten- und Salbeitee sowie Tee aus Arnikablättern direkt vor dem zu Bett gehen angewendet, sollen als Hausmittel wirken.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen


Top